Aktuelle Rechtsprechung zu Bauvergabe, Nachträgen und Mängelansprüchen

Das Bauvergaberecht und des Bauvertragsrecht enthalten insbesondere mit der VOB/A, der VOB/B, dem BGB-Bauvertragsrecht und der HOAI jeweils Regelwerke, die in den vergangenen Jahren erheblichen Änderungen unterlagen. Hinzu kommt eine Flut an Rechtsprechung. Dabei verliert man schnell den Überblick. 

In dem Seminar wird die aktuelle Rechtsprechung zum Bauvergaberecht, zu den Nachträgen und zu den Gewährleistungsansprüchen dargestellt. Die Rechtsprechung wird dabei in den jeweiligen Kontext der Regelungen (VOB/A, VOB/B, BGB-Bauvertragsrecht, HOAI) eingeordnet. 

Die einzelnen Rechtsprechungsfälle stehen dabei nicht für sich. Vielmehr wird anhand von Praxisbeispielen – gern anhand von aktuellen Fällen der Teilnehmer – besprochen, wie sich die Rechtsprechung auf das Ergebnis von möglichen Streitigkeiten auswirken kann.


Lektionen

  • Neue Rechtsprechung des BGH zu Mischkalkulation und Spekulation aus vergaberechtlicher Sicht
  • Rechtsprechung des BGH zu Mängelrechten des Auftraggebers vor der Abnahme
  • Achtung: Grundlegende Rechtsprechungsänderung zur Berechnung von mangelbedingten Schadensersatzansprüchen durch den BGH
  • Neue Linie der Obergerichte zur Berechnung der Nachtragsvergütung
  • Klare Kante: Harte, auftragnehmerlastige Rechtsprechung des BGH und der Obergerichte zum Thema „gestörter Bauablauf“
  • Brandaktuelle Rechtsprechung zu allen baurechtlichen Themen bis zum Seminartag


Zielgruppen

  • Architekten
  • Auftragnehmer
  • Auftraggeber
  • Bauleiter
  • Geschäftsführer
  • Ingenieure
  • Projektleiter
  • Prokuristen

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den evergabe.de-Seminaren erhältst Du ein Teilnahmezertifikat als Beleg Deiner neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Dir durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Im direkten Kontakt mit dem Referenten erhältst Du Antworten auf Deine entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

Buchungsoptionen

Id *

265

pro Teilnehmer & Seminar
zzgl. gesetzl. MwSt.

Für eine Buchung bitten wir Sie, sich direkt an den Veranstalter zu wenden:
Veranstalter:
Telefon:
E-Mail:

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!