Die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen

Die Vergabe von Planungsleistungen stellt eine erhebliche Herausforderung für die öffentliche Hand dar. Denn die bisherige Praxis, Auftragswerte verschiedener Fachplanungen bei der Schätzung des Auftragswerts nach § 3 VgV getrennt voneinander zu betrachten, lässt sich nicht mehr aufrechterhalten. Zudem ergibt die Entscheidung des EuGH zur HOAI völlig neue Herausforderungen für die Gestaltung der Vergabeverfahren, da nunmehr auch ein Preiswettbewerb zwischen den Bietern stattfindet. Im Seminar wird besonderer Wert auf eine praxisnahe Darstellung gelegt, wie Planungsleistungen einerseits im Wege kurzer und prägnanter Vergabeverfahren effektiv ausgeschrieben werden können, dem Auftraggeber andererseits aber auch die notwendige „Beinfreiheit“ bei der Auswahl des besten Angebots verbleibt. Ausführlich wird dabei insbesondere das offene Verfahren dargestellt, welches ein bislang stark unterschätztes Instrument bei der Ausschreibung von Planungsleistungen ist. Während des Seminars wird der komplette Ablauf eines Verfahrens zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen behandelt. Zahlreiche Praxisbeispiele und Muster für konkrete Vergabeunterlagen runden das Seminar ab.


Lektionen

1.   Grundlagen

  • Die Schätzung des Auftragswerts
  • Vergabe nach Losen: Teillose und Fachlose
  • Freiräume und Grenzen bei der Gestaltung der zu beschaffenden Leistung
  • 80/20%-Kontingent
  • Vergabe an Generalplaner vs. losweise Vergabe
  • Wahl der richtigen Verfahrensart: Verhandlungsverfahren vs. offenes Verfahren 

2.   Der Teilnahmewettbewerb im Verhandlungsverfahren 

  • Eignungsprüfung
  • Auswahl unter den Bewerbern

3.   Die Angebots- und Verhandlungsphase

  • Aufstellung der Wertungskriterien und der Unterkriterien, deren Gewichtung, Erstellung einer Matrix
  • Darstellung einzelner Wertungskriterien
  • Honorar: Auswirkungen des Urteils des EuGH zur HOAI; Vorgabe von Festpreisen
  • Vergütungsansprüche der Bieter für Lösungsvorschläge, Konzeptideen o. Ä. 

4.   Vorstellung von Muster-Vergabeunterlagen für offene Verfahren und Verhandlungsverfahren


Zielgruppen

  • Architekten
  • Auftragnehmer
  • Auftraggeber
  • Berater
  • Ingenieure
  • Projektleiter
  • Rechtsanwälte

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den evergabe.de-Seminaren erhältstDu ein Teilnahmezertifikat als Beleg Deiner neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Dir durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Im direkten Kontakt mit dem Referent erhältst Du Antworten auf Deine entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

Buchungsoptionen

Id *

375

pro Teilnehmer & Seminar
zzgl. gesetzl. MwSt.

Für eine Buchung bitten wir Sie, sich direkt an den Veranstalter zu wenden:
Veranstalter:
Telefon:
E-Mail:

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!