eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Workshop: Die Gestaltung eines Verfahrens zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen

Dieser Workshop ergänzt das Seminar „Die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen“.

Während in dem Seminar die rechtlichen Grundlagen vermittelt werden, legt dieser Workshop den Fokus auf die Gestaltung der Vergabeverfahren. Dabei werden typische Situationen und Herausforderungen behandelt, die sich in der Praxis für die öffentliche Hand bzw. deren Verfahrensbetreuer immer wieder stellen. Ziel des Workshops ist es, die Mitarbeiter der Vergabestellen in die Lage zu versetzen, anhand standardisierter Vergabeunterlagen Planervergaben schnell, effektiv und kostengünstig durchführen zu können. Daneben soll es möglich sein, dass die Teilnehmer eigene Beschaffungsvorhaben in den Workshop mitbringen, um gemeinsam mit dem Referenten und den anderen Teilnehmern Lösungswege für die Ausschreibung aufzuzeigen.


Lektionen

Grundlagen

  • Wann darf der Auftraggeber verschiedene Fachplanungen zusammen vergeben?
  • Müssen die Auftragswerte verschiedener Fachplanungen addiert werden?
  • Wie wird das 20 %-Kontingent berechnet und wie können Teilleistungen nach dem 20 %-Kontingent vergeben werden?
  • Wann muss ein offenes Verfahren durchgeführt werden?
  • Kein Angebot oder nur fehlerhafte Angebote: was nun?

Die Gestaltung der Vergabeunterlagen

  • Die wichtigste strategische Entscheidung: offenes Verfahren oder Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb?
  • Beschreibung des Bauvorhabens
  • Beschreibung der nachgefragten Leistungen
  • Gestaltung des Planervertrages
  • Aufstellung der Eignungskriterien: Referenzen, Projektteam usw.
  • Zusammenstellung der honorartechnischen Angaben: anrechenbare Kosten, Honorarzone, Umbauzuschlag, mitzuverarbeitende Bausubstanz, Besondere Leistungen, Nebenkosten, Minderungsfaktoren
  • Auslegung der Angebote, formale Prüfung, Nachfordern von Angaben bzw. Unterlagen
  • Abweichung der Bieter von Festlegungen der Ausschreibung, insbesondere im Hinblick auf das Honorar

Wertung

  • Honorar: Honorarwertung oder Vorgabe eines Festhonorars?
  • Welche Wertungskriterien sind in welchen Situationen sinnvoll und angemessen?
  • Wie werden die Wertungskriterien beschrieben?
  • Sinnvolle Strukturierung und Definition der zu vergebenden Punkte
  • Welche Ermessensspielräume hat der Auftraggeber?
  • Vorstellung einer Excel-basierten Wertungsmatrix

Begründung, Dokumentation und Information der Bieter

  • Wie ist die Wertungsentscheidung des Gremiums zu begründen?
  • Welche Informationen müssen an die unterlegenen Bieter gegeben werden?
  • Recht auf Akteneinsicht durch die unterlegenen Bieter?


Zielgruppen

  • Auftragnehmer
  • Auftraggeber
  • Architekten
  • Ingenieure

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den eVergabe.de-Seminaren erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat als Beleg Ihrer neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Ihnen durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Sie erhalten im direkten Kontakt mit dem Referent Antworten auf Ihre entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!

Sie haben Fragen zu unseren Seminaren?

Rufen Sie unseren Kundendienst gerne an!

  0351 41093-1444

oder

  0351 41093-1411

Sie erreichen uns von Montag
bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

nach oben