VOB/A – Elektronische Angebotserstellung und Angebotsabgabe

21.03.2017 (Dienstag), 9:00 - 16:00 Uhr, Rohr

Referent Holm Gemeiner

Referent/in: Holm Gemeiner
Holm Gemeiner, Softwareintegration und Beratung, SDV Vergabe GmbH

Optimale Erstellung und Abgabe Ihrer elektronischen Angebote

Die drei Richtlinien zur Modernisierung des EU-Vergaberechts sind am 17.4.2014 in Kraft getreten. Gemäß dieser Richtlinien müssen alle öffentlichen Auftraggeber ab dem 18. Oktober 2018 eine elektronische Angebotsabgabe zulassen. Die eVergabe wird somit für staatliche und kommunale Auftraggeber immer wichtiger. So lässt zum Beispiel die Landeshauptstadt Dresden seit Sommer 2012 – beginnend für die Bereiche Reinigungs-, IT-, Hausmeisterdienstleistungen und Fahrzeuglieferungen – Angebote nur noch elektronisch zu. Weitere Bereiche werden folgen.
Sie sehen also: Es ist wichtig, dass Sie sich auf diese Veränderungen einstellen und das notwendige Wissen erwerben, um weiterhin Erfolg bei Ausschreibungen zu haben.

 

 

Dienstag, 21.03.2017, 9:00 – 16:00 Uhr
BTZ Rohr-Kloster, Kloster 1, 98530 Rohr

 

 

Melden Sie sich direkt bei der Handwerkskammer Südthüringen an! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

 Erfahren Sie im Ganztagsseminar unter praktischer Anwendung am Einzelplatzrechner, wie Sie:

  • Öffentliche Ausschreibungen auf einer Vergabeplattform finden und daran teilnehmen,
  • sich nach einer Einladung zur beschränkten und freihändigen Vergabe verhalten
  • daraus folgende Arbeitsschritte erfolgreich durchführen:
    - Vergabeunterlagen herunterladen und bearbeiten,
    - Leistungsverzeichnisse ausfüllen,
    - Angebote elektronisch erstellen,
    - die elektronische Signatur und Verschlüsselung verwenden,
    - elektronische Angebote und Nebenangebote abgeben und zurückziehen,
    - Nachsendungen bearbeiten

Der Veranstaltungsort ist:

BTZ Rohr-Kloster, Kloster 1, 98530 Rohr

Die Reservierung der Teilnehmerplätze erfolgt nach der Reihenfolge der Buchung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen, d. h. bei Anmeldungen, die kürzer als 14 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, ist die Seminargebühr am Veranstaltungstag fällig. Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach ist das volle Entgelt zu entrichten. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Die Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers ist möglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Ausfall eines Dozenten, höherer Gewalt oder gleichartigen Gründen, vorbehalten müssen. Bei Absage erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr.

Preis pro Teilnehmer und Seminar
€ 269,00
zzgl. gesetzl. MwSt.


Zur Liste aller Seminare für Auftragnehmer

Sie interessieren sich für Seminare?

Kundendienst

0351 4203-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Ein Produkt der SDV Vergabe GmbH

nach oben