Medientisch: Multitouch Display mit Objekterkennung in 02826 Görlitz

Öffentliche Ausschreibung nach UVgO (National)

Vergabe-ID: 2461009

Auftrag­geber
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Frist
ohne Frist (Aufhebung)

Ausgeschriebene Leistung:

(Kurzbeschreibung der Leistung, komplette Leistungsbeschreibung siehe Anlage); Im Jahr 2022 veranstaltet die Stadt Neuenburg am Rhein zusammen mit dem Land Baden-Württemberg die Landesgartenschau. Dazu soll eine interaktive Ausstellung zum Thema „Grundwasser“ bis 2022 erstellt werden, die die Entstehung von Grundwasser, die Bedeutung für den Menschen, die Beeinträchtigung und besondere Schutzwürdigkeit dieses „Schatzes der Tiefe“ sowie die Lebensgemeinschaften, die dort lebt und für uns wirkt, einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. Die Zielgruppe der Ausstellung sind Familien und Schulklassen; die Ausstellung wird ab Spätherbst 2022 wandern und an verschiedenen Standorten in Deutschland und voraussichtlich auch dem angrenzenden Ausland gezeigt werden. Die Ausstellung vermittelt auf ca. 300 m² Fläche das Thema viersprachig mit digitalen Formaten, Filmen, Modellen, interaktiven Elementen und einer innovativen Szenografie. Ergebnisse aus der projektgeleitenden Forschung durch die Universitäten Landau und Koblenz sowie das Institut für Grundwasserökologie in Kooperation mit Bürgerwissenschaftler*innen aus dem Raum Neuenburg/Freiburg werden zeitnah in die Ausstellung integriert und repräsentieren die Dynamik von Forschung durch empirische Daten, deren flächendeckende Generierung unter der gezielten Einbindung von Citizen Scientists und unterschiedliche Forschungsansätze. ; Für die Entwicklung und Präsentation der Ausstellung sind Mittel beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt beantragt. Im Rahmen der internationalen Wanderausstellung „Grundwasser lebt“ sollen die Ergebnisse der Projektpartner den Besucher:innen als interaktiver Teil der Ausstellung vorgestellt werden. Die Ergebnisse sollen in vier Sprachen (deutsch, französisch, englisch, polnisch; Übersetzungen werden vom Auftraggeber geliefert) vermittelt werden. Der Medientisch soll den Besucher:innen die Möglichkeit zur Auswahl verschiedener Kartenausschnitte (weltweit, europaweit, deutschlandweit, bundeslandweit) mit jeweils 10 Kartenthemen bieten. Dafür sollen erstellt/angeboten werden; (a) ein Medientisch mit integriertem Multitouch Display und PC, (b) ein mit dem Medientisch korrespondierender vertikaler Wandscreen, (c) kapazitive Objekte und; (d) die Programmierung einer interaktiven Applikation inklusive CMS und Anpassungen der zu; vermittelnden Daten für die zielgruppengerechte Vermittlung.

  1. Görlitz Am Museum 1
    02826 Görlitz, Sachsen

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bekanntmachungs-ID: 2996311

1) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Offizielle Bezeichnung: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung; Straße, Hausnummer: Senckenberganlage 25; Postleitzahl: 60325; Ort: Frankfurt; Land: DE
Den Zuschlag erteilende Stelle: Offizielle Bezeichnung: Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz; Bereich/Abteilung: Verwaltung; Straße, Hausnummer: Am Museum 1; Postleitzahl: 02826; Ort: Görlitz; Land: DE; Telefon: +49 358147605100; Fax: +49 358147605101; Internet-Adresse: www.museumgoerlitz.senckenberg.de; E-Mail: post-gr@senckenberg.de
Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind: s.o.
2) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung, Vergabenummer: GW 04/2021
3) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Angebote können nur elektronisch abgegeben werden.
4) Ggf. in den Fällen des § 29 (3) die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen: nicht angegeben
5) Art und Umfang der Leistung: (Kurzbeschreibung der Leistung, komplette Leistungsbeschreibung siehe Anlage)

Im Jahr 2022 veranstaltet die Stadt Neuenburg am Rhein zusammen mit dem Land Baden-Württemberg die Landesgartenschau. Dazu soll eine interaktive Ausstellung zum Thema „Grundwasser“ bis 2022 erstellt werden, die die Entstehung von Grundwasser, die Bedeutung für den Menschen, die Beeinträchtigung und besondere Schutzwürdigkeit dieses „Schatzes der Tiefe“ sowie die Lebensgemeinschaften, die dort lebt und für uns wirkt, einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. Die Zielgruppe der Ausstellung sind Familien und Schulklassen; die Ausstellung wird ab Spätherbst 2022 wandern und an verschiedenen Standorten in Deutschland und voraussichtlich auch dem angrenzenden Ausland gezeigt werden.

Die Ausstellung vermittelt auf ca. 300 m² Fläche das Thema viersprachig mit digitalen Formaten, Filmen, Modellen, interaktiven Elementen und einer innovativen Szenografie. Ergebnisse aus der projektgeleitenden Forschung durch die Universitäten Landau und Koblenz sowie das Institut für Grundwasserökologie in Kooperation mit Bürgerwissenschaftler*innen aus dem Raum Neuenburg/Freiburg werden zeitnah in die Ausstellung integriert und repräsentieren die Dynamik von Forschung durch empirische Daten, deren flächendeckende Generierung unter der gezielten Einbindung von Citizen Scientists und unterschiedliche Forschungsansätze.

Für die Entwicklung und Präsentation der Ausstellung sind Mittel beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt beantragt.

Im Rahmen der internationalen Wanderausstellung „Grundwasser lebt“ sollen die Ergebnisse der Projektpartner den Besucher:innen als interaktiver Teil der Ausstellung vorgestellt werden. Die Ergebnisse sollen in vier Sprachen (deutsch, französisch, englisch, polnisch; Übersetzungen werden vom Auftraggeber geliefert) vermittelt werden. Der Medientisch soll den Besucher:innen die Möglichkeit zur Auswahl verschiedener Kartenausschnitte (weltweit, europaweit, deutschlandweit, bundeslandweit) mit jeweils 10 Kartenthemen bieten.

Dafür sollen erstellt/angeboten werden
(a) ein Medientisch mit integriertem Multitouch Display und PC,
(b) ein mit dem Medientisch korrespondierender vertikaler Wandscreen,
(c) kapazitive Objekte und
(d) die Programmierung einer interaktiven Applikation inklusive CMS und Anpassungen der zu
vermittelnden Daten für die zielgruppengerechte Vermittlung.
Ort(e) der Leistungserbringung: Offizielle Bezeichnung: Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz; Straße, Hausnummer: Am Museum 1; Postleitzahl: 02826; Ort: Görlitz; Land: DE
6) Ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: entfällt, da keine losweise Vergabe
7) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
8) Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Ende: 22.12.2021
9) Die Vergabeunterlagen werden auf der Vergabeplattform evergabe.de bereitgestellt. Ein unentgeltlicher Abruf ohne Registrierung ist möglich unter https://www.evergabe.de/unterlagen/2461009/zustellweg-auswaehlen.
10) Angebotsfrist: 03.10.2021, 23:59 Uhr; Bindefrist: 15.10.2021
11) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: nicht angegeben
12) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: 30 Tage netto,
Abschlagszahlungen gemäß einem Abschlagsplan sind möglich
13) Mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt: VOL-Formular Angebot
VOL-Formular Eigenerklärung
Referenzen zu Projekten, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
Formular MiLoG
ggf. Erklärung Bietergemeinschaft
ggf. Erklärung Subunternehmer
14) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: 40% Preis
25% Kreatives Innovationspotenzial
25% Berücksichtigung der Vorgaben der Ausschreibung / des Briefings
10% Nachhaltigkeit

Veröffentlichung der Bekanntmachung auf evergabe.de vom 16.09.2021 bis 03.10.2021

Merken Drucken PDF Weiterleiten


Persönliche Notiz