Neubau Ev. Zinzendorfschulen Herrnhut 2.TBA - Los 016 Zimmererarbeiten in 02747 Herrnhut

Offenes Verfahren nach VOB/A (EU-weit)

Vergabe-ID: 2398372

Auftrag­geber
Schulstiftung der Evangelischen Brüder-Unität
Ausführungsfrist
vom 05.07.2021 bis 01.10.2021Termin in Kalender eintragen
Angebotsfrist
04.06.2021 11:00 UhrTermin in Kalender eintragen

Ausgeschriebene Leistung:

Art des Auftrags: Bauauftrag; Bezeichnung des Auftrags: Neubau Ev. Zinzendorfschulen Herrnhut 2.TBA - Los 016 Zimmererarbeiten; Kurze Beschreibung: Neubau einer Schulsport-Turnhalle und eines Heizhauses im beengten innerstädtischen Kontext unter den Bedingungen des Bauens im Bestand, unter Beachtung hohen denkmalschutzrechtlichen Auflagen und der Gewährleistung des behutsamen Umgangs mit Zuverlässigkeit und Kooperationsbereitschaft der Firmen. Das Bauvorhaben wird nach BNB Gold zertifiziert. Die Nachhaltigkeitsaspekte: ökologische Qualität, ökonomische Qualität, soziokulturelle und funktionale Qualität, technische Qualität sowie Prozessqualität sind zwingend zu beachten. Der Auftraggeber wird hierzu in den Vergabeunterlagen besondere Bedingungen für die Ausführung des Auftrages festlegen.

  1. Herrnhut Zittauer Straße 2
    02747 Herrnhut, Sachsen

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bekanntmachungs-ID: 2905312

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und Adressen: Offizielle Bezeichnung: Schulstiftung der Evangelischen Brüder-Unität; Nationale Identifikationsnummer: nicht angegeben; Postanschrift: Zittauer Straße 2; Ort: Herrhut; NUTS-Code: DED2D; Postleitzahl: 02788; Land: Deutschland; Kontaktstelle(n): Frau Katrin Filschke; Telefon: +49 358734810; E-Mail: katrin.filschke@ezsh.de; Fax: +49 3587348125; Internet-Adresse(n): Hauptadresse: www.ezsh.de; Adresse des Beschafferprofils: nicht angegeben
I.2) Gemeinsame Beschaffung: nicht angegeben
I.3) Kommunikation: Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/2398372/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilt folgende Kontaktstelle: Offizielle Bezeichnung: Architekturbüro Daniel Neuer; Nationale Identifikationsnummer: nicht angegeben; Postanschrift: Herrnhuter Straße 12; Ort: Herrnhut OT Berthelsdorf; NUTS-Code: DED2D; Postleitzahl: 02747; Land: Deutschland; Kontaktstelle(n): Herr Daniel Neuer; Telefon: +49 3587336630; E-Mail: info@neuerbaut.de; Fax: +49 35873366311; Internet-Adresse(n): Hauptadresse: www.neuerbaut.de; Adresse des Beschafferprofils: nicht angegeben
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen: elektronisch via (URL): https://www.evergabe.de;
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers: Andere: Schulstiftung kirchlichen Rechts
I.5) Haupttätigkeiten: Bildung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Neubau Ev. Zinzendorfschulen Herrnhut 2.TBA - Los 016 Zimmererarbeiten; Referenznummer der Bekanntmachung: EZSH-TH/HH-016
II.1.2) CPV-Code Hauptteil: 45261100; CPV-Code Zusatzteil:
II.1.3) Art des Auftrags: Bauauftrag
II.1.4) Kurze Beschreibung: Neubau einer Schulsport-Turnhalle und eines Heizhauses im beengten innerstädtischen Kontext unter den Bedingungen des Bauens im Bestand, unter Beachtung hohen denkmalschutzrechtlichen Auflagen und der Gewährleistung des behutsamen Umgangs mit Zuverlässigkeit und Kooperationsbereitschaft der Firmen. Das Bauvorhaben wird nach BNB Gold zertifiziert. Die Nachhaltigkeitsaspekte: ökologische Qualität, ökonomische Qualität, soziokulturelle und funktionale Qualität, technische Qualität sowie Prozessqualität sind zwingend zu beachten. Der Auftraggeber wird hierzu in den Vergabeunterlagen besondere Bedingungen für die Ausführung des Auftrages festlegen.
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert: Wert ohne MwSt.: entfällt
II.1.6) Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: entfällt
II.2.2) weitere CPV-Codes: nicht angegeben
II.2.3) NUTS-Codes: DED2D; Hauptort der Ausführung: Offizielle Bezeichnung: Evangelische Zinzendorfschulen Herrnhut; Straße, Hausnummer: Zittauer Straße 2; Postleitzahl: 02747; Ort: Herrnhut; Land: Deutschland
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Herstellung von Dach- und Wandkonstruktionen aus 100% FSC/PEFC zertifiziertem Holz
300m³ Nadelholz Weißtanne Vollholz S10 liefern
60m³ Nadelholz Fichte Vollholz S7 liefern
7500m Abbund und Einbau von Bauholz
5200 m² Holzschalung Weißtanne sägerauh
900m³ Zelluloseinblasdämmung
15t Stahlformteile S355
II.2.5) Zuschlagskriterien: Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium, alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.6) Geschätzter Wert ohne MwSt.:
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 05.07.2021 / Ende: 01.10.2021; Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: entfällt
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11) Angaben zu Optionen: Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen: entfällt
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja; Projektnummer oder -referenz: EFRE Schulinfra-FöriEFRE
II.2.14 Zusätzliche Angaben:
Abschnitt III - Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister: Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen: Erklärung über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle oder der IHK seines Sitzes oder Wohnsitzes, falls dazu verpflichtet.
Erklärung zur Mitgliedschaft der Berufsgenossenschaft, sofern eine derartige nach dem Recht des Staates, in dem der Bieter seinen Sitz hat, existiert.
Erklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidation.
Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt.
Erklärung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträge zur Sozialversicherung
Hinweis: Bei Bietergemeinschaften sind die vorgenannten Erklärungen für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben.
Mittel der Nachweisführung: Eintragung in PQ-Verzeichnis (der Auftraggeber behält sich insoweit die Vorlage einer zusätzlichen Bescheinigung hinsichtlich der Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Sozialversicherungsbeiträge vor) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124;
Zeitpunkt der Nachweisführung: Mit dem Angebot
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
Hinweis: Bei Bietergemeinschaften ist die vorgenannte Erklärung für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben.
Erklärung über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 5 Mio EUR für Personenschäden und 2 Mio EUR für Sachschäden, zweifach pro Jahr maximiert (die Versicherungsgesellschaft ist anzugeben), oder Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, dass diese bereit ist, im Auftragsfall eine solche Versicherung mit dem Bieter abzuschließen.
Hinweis: Bei Bietergemeinschaften ist es zulässig, dass diese Haftpflichtversicherung von einem Mitglied abgeschlossen wird, sofern sichergestellt ist, dass die Versicherung alle nach dem Vertrag geschuldeten Leistungen umfasst.
Mittel der Nachweisführung: Eintragung in PQ-Verzeichnis oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124; Eigenerklärung zur Haftpflichtversicherung
Zeitpunkt der Nachweisführung: Mit dem Angebot; Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Der Auftraggeber benennt im Folgenden Mindestanforderungen an die Eignung, die die Bieter erfüllen müssen. Werden die Mindestanforderungen nicht erfüllt, wird das Angebot ausgeschlossen.
Der Auftraggeber verlangt eine mindestens dreijährige Geschäftstätigkeit (drei volle abgeschlossene Geschäftsjahre ohne Rumpfgeschäftsjahr).
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit: Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Referenzen), siehe nachfolgende geforderte Mindeststandards.
Angaben über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren (2020, 2019, 2018) jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte im Bereich Bauausführung Hochbau, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal (Polier, Bauleiter).
Angabe, welche Teile des Auftrags der Bieter im Auftragsfall als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt (Nachunternehmerverzeichnis).
Mittel der Nachweisführung: Eintragung in PQ-Verzeichnis oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124; Eigenerklärung zu auftragsbezogenen Referenzen gemäß nachstehender Mindestanforderungen
Zeitpunkt der Nachweisführung: Mit dem Angebot; Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Der Auftraggeber benennt im Folgenden Mindestanforderungen an die Eignung, die die Bieter erfüllen müssen. Werden die Mindestanforderungen nicht erfüllt, wird das Angebot ausgeschlossen.
Zum Nachweis der fachlichen Eignung verlangt der Auftraggeber den Nachweis, dass der Bieter Leistungen, die mit den hier zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind, in der Vergangenheit bereits erbracht hat. Dieser Nachweis ist durch die Angabe von auftragsbezogenen Referenzen zu führen. Es werden nur Referenzen berücksichtigt, denen vollständig abgeschlossene Leistungen zugrunde liegen. Die Referenzen müssen dabei die im Folgenden definierten Mindestanforderungen erfüllen:
Referenz 1: Bei dem Referenzobjekt 1 ist nachzuweisen, dass der Bieter die Zimmererarbeiten für den Neubau eines Gebäudes im Hochbau erbracht hat, das entweder nach den Kriterien des Bewertungssystems für Nachhaltiges Bauen (BNB) mit mindestens „Bronze“ oder nach dem DGNB Zertifizierungssystem mit mindestens „Silber“ zertifiziert worden ist. Der Fertigstellungstermin für die Zimmererarbeiten darf nicht vor dem 1.1.2016 liegen.
Referenz 2: Bei dem Referenzobjekt 2 ist nachzuweisen, dass der Bieter geometrisch komplexe, prüfpflichtige Zimmererarbeiten für den Neubau oder Umbau eines Gebäudes im Hochbau erbracht hat, das in einer räumlich beengten Innenstadtlage errichtet/umgebaut worden ist. Der Fertigstellungstermin für die Zimmererarbeiten darf nicht vor dem 1.1.2016 liegen.
Kumulierung: Die Bieter sind nicht darauf angewiesen, die Mindestanforderungen des Auftraggebers für die Referenzen durch 2 Referenzobjekte nachzuweisen. Es ist auch zulässig, die Anforderungen, die der Auftraggeber bei den Referenzen 1 und 2 stellt, zu kumulieren. Die Mindestanforderungen des Auftraggebers können so durch eine Referenz erfüllt sein.
Referenzangaben: Folgende Angaben sind für jede eingereichte Referenz zu machen: Ansprechpartner Nutzer oder Bauherr (Name, Anschrift, Telefonnummer); Referenzschreiben des Auftraggebers, soweit vorhanden; erbrachte Leistung; Fertigstellungstermin für die Zimmererarbeiten; kurze Beschreibung des Bauvorhabens, die 2 DIN A4-Seiten nicht überschreiten soll (inkl. etwaiger Bilder).
(vgl. Anlage 1 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe).
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen: entfällt
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand (nur für Dienstleistungsaufträge): entfällt
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Das Bauvorhaben wird nach BNB Gold zertifiziert. Der Auftraggeber wird deshalb in den Vergabeunterlagen besondere Bedingungen für die Ausführung des Auftrags (Ausführungsbedingungen) festlegen (Bauökologische Materialanforderungen/Umweltschutz auf der Baustelle, siehe Vergabeunterlagen). Unter anderem fordert der Auftraggeber, dass die im Titel "Zimmererarbeiten" des Leistungsverzeichnisses aufgeführten Leistungen direkt vom Bieter selbst oder -wenn der Bieter eine Bietergemeinschaft ist - von einem Mietglied der Bietergemeinschaft ausgeführt werden (§ 6d EU Abs. 4 VOB/A)
III.2.3) Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.1) Verfahrensart: Offenes Verfahren. Beschleunigtes Verfahren: nein
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem: nicht angegeben.
IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs: entfällt
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion: Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein;
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA): Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren: nicht angegeben
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 02.06.2021; Ortszeit: 11:00
IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: nicht angegeben
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
IV.2.6) Bindefrist des Angebots: Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02.08.2021
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Tag: 02.06.2021; Ortszeit: 11:10, Ort: Architekturbüro Daniel Neuer, Berthelsdorf Herrnhuter Straße 12, 02747 Herrnhut; Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Nur Vertreter des Auftraggebers
Abschnitt VI Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags: Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein; Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen: nicht angegeben
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen: entfällt
VI.3) Zusätzliche Angaben: entfällt
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren: Offizielle Bezeichnung: 1.Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen; Postanschrift: Postfach 101364; Ort: Leipzig; Postleitzahl: 04012; Land: Deutschland; E-Mail: wiltrude.kadenbach@lds.sachsen.de; Telefon: nicht angegeben; Internet-Adresse: nicht angegeben; Fax: +49 341
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 28.04.2021

Veröffentlichung der Bekanntmachung auf evergabe.de vom 03.05.2021 bis 02.06.2021