eVergabe.de
FAQ
FAQ

Was sind EU-Schwellenwerte und wie hoch sind diese?

In der Vorbereitung auf eine Ausschreibung muss der Auftraggeber den Nettoauftragswert schätzen. Hier kommen die EU-Schwellenwerte ins Spiel. Sie bestimmen, ab wann Leistungen europaweit ausgeschrieben werden müssen. Das EU-Vergaberecht muss angewendet werden, sobald der Auftragswert die Schwellenwerte erreicht oder überschreitet.


Aller zwei Jahre überprüft die EU-Kommission die EU-Schwellenwerte und setzt diese ggf. neu fest. Die hier genannten Schwellenwerte gelten seit 01.01.2021.

eVergabe.de