nach unten

Nach wohl gefestigter, in den Einzelkriterien dennoch umstrittener Rechtsprechung liegt ein vergabefreies Eigengeschäft (sog. In-House-Geschäft) dann vor, wenn der öffentliche Auftraggeber einem von sich formal unterschiedenen Rechtsträger (z. B. GmbH) einen öffentlichen Auftrag erteilt und sich dieser Rechtsträger im alleinigen Anteilsbesitz des öffentlichen Auftraggebers befindet. Zudem muss der Auftraggeber über den Rechtsträger eine Kontrolle wie über eine eigene Dienststelle ausüben und der Rechtsträger im Wesentlichen für diesen öffentlichen Auftraggeber tätig sein.


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben