In § 180 Abs. 2 GWB sind verschiedene Formen des Missbrauchs geregelt. 

Ein Missbrauch ist es insbesondere,

  1. die Aussetzung oder die weitere Aussetzung des Vergabeverfahrens durch vorsätzlich oder grob fahrlässig vorgetragene falsche Angaben zu erwirken;
  2. die Überprüfung mit dem Ziel zu beantragen, das Vergabeverfahren zu behindern oder Konkurrenten zu schädigen;
  3. einen Antrag in der Absicht zu stellen, ihn später gegen Geld oder andere Vorteile zurückzunehmen.

 


Zur Liste aller Begriffe

Ein Produkt der SDV Vergabe GmbH

nach oben