nach unten

Plausibilitätsprüfungen

Eine Plausibilitätsprüfung ist eine Methode, um einen Wert oder ein Ergebnis überschlägig daraufhin zu überprüfen, ob es überhaupt plausibel oder nachvollziehbar sein kann oder nicht. Es kann dabei nicht exakt der Wert oder das Ergebnis verifiziert werden, sondern nur eine gegebenenfalls vorhandene offensichtliche Unrichtigkeit erkannt werden.


 

Unsere Vergabesoftware AI Vergabemanager enthält Vollständigkeits- und Plausibilitätsprüfungen, die den Anwender bei der Durchführung von Vergabeverfahren optimal unterstützt.

Informationen zum AI Vergabemanager
 



Weiterführende Informationen zu Plausibilitätsprüfungen

Ein Vorteil der Plausibilitätsprüfung ist, dass sie mit lediglich geringem Aufwand durchgeführt werden kann. Ein Nachteil ist, dass weniger offensichtliche Unrichtigkeiten in ihrem Rahmen nicht erkannt werden. Eine bestimmte Eingabe oder Variable kann also dahingehend geprüft werden, ob sie zu einem bestimmten Datentyp gehört und damit ein bestimmtes Datenformat hat oder in einem vorgegebenen Wertebereich oder einer vorgegebenen Wertemenge liegt.


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben