eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Nachtragsmanagement für den Auftraggeber

Viele Auftragnehmer gehen dazu über, ihre Nachträge immer aggressiver zu verfolgen. Mittlerweile beherrschen auch kleine und mittelständische Bauunternehmen das „Handwerkszeug“ für die Durchsetzung von Nachträgen. Der Auftraggeber, der das Angebot mit dem günstigsten Preis annehmen muss, sieht sich deswegen „kreativen“ Forderungen der Auftragnehmer, beispielsweise wegen „gestörtem Bauablauf“, ausgesetzt. In dem Seminar werden die rechtlichen Strukturen unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BGH erörtert. Ein Schwerpunkt des Seminars bildet auch die Brisanz durch die Reform des Bauvertragsrechts zum 01.01.2018.


Lektionen

Besprechen Sie in dem Seminar die wesentlichen Änderungen und erhalten dabei Lösungsmöglichkeiten für alltägliche Situationen, die unmittelbar angewendet werden können:

  • Anspruchsvoraussetzungen für Nachtragsforderungen, notwendige Unterlagen und Dokumente des Auftragnehmers zur Durchsetzung von Nachträgen
  • Unvollständige, fehlerhafte und unklare Leistungsbeschreibungen – Rechtsprechung zur Vorbeugung von Nachträgen im Vergabeverfahren
  • Richtiger Umgang mit Unterkostenangeboten im Vergabeverfahren
  • Mengenänderungen und Gemeinkosten (AGK, BGK)
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Mischkalkulation und Spekulation
  • Welche Reaktionsmöglichkeiten hat der Auftraggeber im Vergabeverfahren und in der Vertragsabwicklung auf eine Spekulation?
  • Rechtsfragen rund um das Baugrundrisiko


Zielgruppen

  • Auftraggeber
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Bauleiter
  • Projektleiter
  • Prokuristen
  • Geschäftsführer
  • Berater

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den eVergabe.de-Seminaren erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat als Beleg Ihrer neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Ihnen durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Sie erhalten im direkten Kontakt mit dem Referent Antworten auf Ihre entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

<p>Herr Schmidt ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und für Verwaltungsrecht. Seine Schwerpunkte liegen im Privaten Baurecht, im Architekten- und Ingenieurrecht und im Vergaberecht. Herr Schmidt ist Vorsitzender des Eintragungsausschusses der Architektenkammer Sachsen, der über die Eintragung in die Architektenliste und in das Gesellschaftsverzeichnis der Architektenkammer entscheidet. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu verschiedenen Themen des Bau- und Architektenrechts. Herr Schmidt ist beispielsweise Mitarbeiter der Kommentierung zum Bauvertrag, zum Nachunternehmervertrag und zum Architektenvertrag in „Vertragsrecht und AGB-Klauselwerke“ von F. Graf von Westphalen. In den vergangenen Jahren hat Herr Schmidt über 200 Seminare zum Baurecht, zum Vergaberecht sowie zum Architekten- und Ingenieurrecht als Inhouse-Veranstaltungen und für diverse Seminaranbieter (Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V., Sachverständigenbüro Dr. Ebersbach, Chemnitz, eVergabe.de GmbH, Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V. usw.) gehalten.</p>

Referent: Volker Schmidt

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht , Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Details

Buchungsoptionen


269

pro Teilnehmer & Seminar
zzgl. gesetzl. MwSt.

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!

Sie haben Fragen zu unseren Seminaren?

Rufen Sie unseren Kundendienst gerne an!

  0351 41093-1444

oder

  0351 41093-1411

Sie erreichen uns von Montag
bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

nach oben