eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Der Planungswettbewerb

Neben dem Verhandlungsverfahren und dem offenen Verfahren ist der Planungswettbewerb die dritte Möglichkeit des Auftraggebers, Planungsleistungen zu vergeben. Dabei gehen die Referenten anhand zahlreicher Praxisbeispiele insbesondere auf verschiedenartige "Konkurrenzverfahren" ein, wie z.B. ein klassisches Vergabeverfahren mit Lösungsvorschlag bzw. Konzeptidee. Ein beispielhafter Wettbewerbsablauf wird vorgestellt.


Lektionen

Grundlagen

  • Der Planungswettbewerb im System des Vergaberechts
  • Planungswettbewerbe vs. Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb
  • Wettbewerbe vor, während und ohne Verhandlungsverfahren
  • Beauftragung des Siegers vs. Beauftragung eines Preisträgers
  • Die Bedeutung der RPW 2013: Bindungswirkung der RPW 2013; Wünsche nach Abweichungen durch den Auftraggeber
  • "Schwarze" Wettbewerbe
  • Wettbewerbe und Anwendbarkeit der HOAI
  • Die Mitwirkung der Architekten- und Ingenieurkammern
  • Partizipation und Beteiligung der Bürger bzw. der Öffentlichkeit in Wettbewerbsverfahren

Wettbewerbsarten

  • Offene vs. nicht offene Wettbewerbe
  • Ideenwettbewerbe vs. Realisierungswettbewerbe
  • Einphasige vs. zweiphasige Wettbewerbe
  • Kooperative Wettbewerbsverfahren

Verfahrensablauf

  • Wettbewerbsbekanntmachung
  • Die Eignungsprüfung: Zeitpunkt – vor oder nach dem Wettbewerb? Strategien zur Beteiligung kleiner und junger Büros
  • Durchführung eines Kolloquiums
  • Das Preisgericht: die Besetzung des Preisgerichts; Fachpreisrichter und Sachpreisrichter; ausgeschlossene Personen; die Vorberatung bzw. die vorbereitende Sitzung des Preisgerichts; Kriterien für die Entscheidung des Preisgerichts; die Entscheidung des Preisgerichts; die Begründung der Entscheidung; Rechtsschutz gegen die Entscheidung des Preisgerichts
  • Information über das Wettbewerbsergebnis und Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
  • Nachrücken von Preisträgern
  • Verhandlungen im Anschluss an einen Wettbewerb
  • Nutzung von Teilen der Wettbewerbsarbeiten
  • Einstellung des Verfahrens ohne Beauftragung
  • Die Entschädigung der Bieter


Zielgruppen

  • Auftragnehmer
  • Auftraggeber
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Rechtsanwälte
  • Projektleiter
  • Berater

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den eVergabe.de-Seminaren erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat als Beleg Ihrer neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Ihnen durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Sie erhalten im direkten Kontakt mit dem Referent Antworten auf Ihre entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

<p>Rechtsanwalt Dr. Hänsel ist Fachanwalt für Vergaberecht und für Bau- und Architektenrecht. Seine Tätigkeitsgebiete sind das private Baurecht sowie das Vergaberecht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung von Vergabeverfahren für Architekten- und Ingenieurleistungen. Er ist durch zahlreiche Veröffentlichungen im Bau- und Vergaberecht und eine umfangreiche Seminartätigkeit ausgewiesen. Herr Dr. Hänsel ist Mitherausgeber der Zeitschrift „VPR Vergabepraxis & -recht“ sowie Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses Vergaberecht der Rechtsanwaltskammer Sachsen.</p>

Referent: Dr. Tobias Hänsel

Fachanwalt für Vergaberecht sowie für Bau- und Architektenrecht

Details

Buchungsoptionen


269

pro Teilnehmer & Seminar
zzgl. gesetzl. MwSt.

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!

Sie haben Fragen zu unseren Seminaren?

Rufen Sie unseren Kundendienst gerne an!

  0351 41093-1444

oder

  0351 41093-1411

Sie erreichen uns von Montag
bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

nach oben