eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

VOB/A - die Vergabe von Bauleistungen für Einsteiger und Fortgeschrittene - ein Update

Mit dem Inkrafttreten der Vergaberechtsreform zum 18. April 2016 und insbesondere mit der Neufassung der VOB/A im Jahr 2019 haben sich die Rahmenbedingungen für der Vergabe von Bauleistungen zum Teil gravierend geändert. Eine Herausforderung, der sich sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Bieter zu stellen haben. Neben den geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen sind die aktuellen Tendenzen und Entwicklungen aus der Rechtsprechung sowohl der Zivilgerichte als auch der Nachprüfungsinstanzen zu berücksichtigen.

In dem Seminar werden insbesondere der Gleichrang vom offenen und nichtoffenem Verfahren, die neuen Möglichkeiten des Verhandlungsverfahrens, die Grundsätze der E-Vergabe, die Prüfung der Eignung, insbesondere die Zulässigkeit und Reichweite der Eignungsleihe, sowie die Prinzipien der Zuschlagserteilung nach dem neuen Recht behandelt. Die Kenntnis des neuen Vergaberechts ist unabdingbar, um künftig Ausschreibungen rechtskonform zu gestalten bzw. sich erfolgreich an Ausschreibungsverfahren zu beteiligen.


Lektionen

I. Einführung und Überblick

1. Gesetzliche Regelungen im Freistaat Sachsen
2. Abgrenzung Bauleistungen und Liefer- und Dienstleistungen
3. Schwellenwerte und deren Berechnung

II. Die neue VOB/A - 2019, Abschnitt 1

III. Ausschlussgründe

IV. Eignungsprüfung und Eignungsleihe

V. Kalkulationsfreiheit der Bieter im Spannungsverhältnis zu Spekulationsangeboten

VI. Zuschlagserteilung um jeden Preis - Wann darf der Auftraggeber nicht das günstigste Angebot bezuschlagen


Zielgruppen

  • Auftragnehmer
  • Auftraggeber

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an den eVergabe.de-Seminaren erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat als Beleg Ihrer neu erworbenen Kompetenzen.
Im Teilnehmerpreis enthalten sind zudem die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und Getränke.
Wir sichern Ihnen durch eine begrenzte Teilnehmerzahl den Fokus auf die beschriebenen Inhalte zu. Sie erhalten im direkten Kontakt mit dem Referent Antworten auf Ihre entstehenden Fragen.

Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach kann in Vertretung ein anderer Teilnehmer angemeldet werden. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Dozenten, vorbehalten.

<p>Dr. Ludger Meuten war nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsche Rechtsgeschichte und Bürgerliches Recht an der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden. Nach Abschluss der zweiten juristischen Staatsprüfung im Freistaat Sachsen begann Dr. Meuten seine Anwaltslaufbahn bei der Anwaltssozietät Menold & Herrlinger in Dresden und setzte diese später bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft fort. Von dort wechselte er mit den Kanzleigründern Jörg-Dieter Battke und Dirk Grünberg in die Kanzlei Battke Grünberg PartGmbB.</p>

<p>Herr Dr. Meuten ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Fachanwalt für Vergaberecht und spezialisiert auf sämtliche Fragen des europäischen und nationalen Vergaberechts, des Staatshaftungsrechts des Kommunalwirtschaftsrecht, des Abfall- und Umweltrechts sowie des Kommunal- und Abgabenrechts. Herr Dr. Meuten berät und begleitet öffentliche Auftraggeber und Unternehmen bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungsverfahren und nimmt deren Interessen in Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren wahr.</p>

Referent: Dr. Ludger Meuten

Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Vergaberecht

Details

Buchungsoptionen


269

pro Teilnehmer & Seminar
zzgl. gesetzl. MwSt.

Kein passender Termin dabei?

Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Termine zu diesem Thema gibt!

Sie haben Fragen zu unseren Seminaren?

Rufen Sie unseren Kundendienst gerne an!

  0351 41093-1444

oder

  0351 41093-1411

Sie erreichen uns von Montag
bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

nach oben