nach unten

Was versteht man unter Wahlposition?

Eine Wahl- oder Alternativposition ist eine Alternative zur Ausführungsart und wird immer dann von öffentlichen Auftraggebern in Anspruch genommen, wenn sie sich noch nicht sicher sind, ob die Leistung in der einen oder anderen Ausführungsart tatsächlich erbracht werden soll, und der Auftraggeber sich diese Entscheidung – darin liegt der wirtschaftliche Sinn – bis zur Auftragserteilung vorbehalten will.

Weiterführende Informationen zu Wahlposition

Durch die Aufnahme von Wahlpositionen in das Leistungsverzeichnis werden allerdings die Bestimmtheit und die Eindeutigkeit der Leistungsbeschreibung und die Transparenz des Vergabeverfahrens beeinträchtigt. Aus diesem Grund kommen sie nur in Betracht, wenn ein berechtigtes Bedürfnis des öffentlichen Auftraggebers besteht, die zu beauftragende Leistung in den betreffenden Punkten einstweilen offen zu halten bzw. wenn diese nur geringfügige Teile der ausgeschriebenen Leistung betreffen und ihnen weder in Bezug auf den Leistungsumfang noch auf die Zuschlagsentscheidung ein gleich großes Gewicht wie den Grundleistungen zukommt.


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben