eVergabe.de

Kartellvergaberecht

Was ist das Kartellvergaberecht?

Das Kartellvergaberecht ist das geltende EU-Vergaberecht oberhalb der EU-Schwellenwerte. Es soll einen effektiven Wettbewerb auf dem Binnenmarkt gewährleisten. Somit wirkt es gegen monopolistische Strukturen und Unternehmensabsprachen. Die vier Grundfreiheiten: freier Warenverkehr, Dienstleistungsfreiheit, freier Kapital- und Zahlungsverkehr und Personenfreizügigkeit werden durch das Kartellvergaberecht geschützt. In Deutschland ist das Kartellvergaberecht durch das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) geregelt. Gemäß § 1 GWB sind alle wettbewerbsbeschränkenden Vereinbarungen zwischen Unternehmen verboten.

Sämtliche Vorgaben des Kartellvergaberechts werden bei der Vergabe über den AI Vergabemanager bzw. über unsere Vergabeplattform evegrabe.de berücksichtigt.

eVergabe.de