Das offene Verfahren ist ein Verfahren, in dem der öffentliche Auftraggeber eine unbeschränkte Anzahl von Unternehmen öffentlich zur Abgabe von Angeboten auffordert (§ 119 Abs. 3 GWB). Es ist ein einstufiges Vergabeverfahren für Aufträge, deren Wert oberhalb der EU-Schwellenwerte liegt und damit das europarechtliche Gegenstück zur Öffentlichen Ausschreibung.

Beim Offenen Verfahren wird der Bewerberkreis vorab nicht eingeengt. Jedes interessierte Unternehmen kann ein Angebot abgeben. Das Offene Verfahren beginnt mit der Absendung der Bekanntmachung an das Amt für amtliche Veröffentlichungen der EU. Die weiteren Einzelheiten u. a. zu den Fristen regelt § 15 VgV.


Zur Liste aller Begriffe

Ein Produkt der SDV Vergabe GmbH

nach oben