eVergabe.de
Defossilisierung
evergabe.de Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Was versteht man unter Defossilisierung?

Defossilisierung ist die Substitution fossiler Brennstoffe durch erneuerbare Energiequellen. Das Ziel ist das Umstellen zu einer postfossilen Wirtschaft, um die Klimaneutralität zu erreichen. Das Wort wird oft Synonym zur Dekarbonisierung verwendet, wobei hier der Verzicht von CO2 verursachenden Technologien das Ziel ist.

Besonders in energieintensiven Industrie ein es großes Thema, da hier mit hohen Temperaturen gearbeitet wird, welche durch das Verbrennen von kohlenstoffhaltigen Brennstoffen einfach erreicht werden können. Dadurch wird eine große Menge an CO2 in die Atmosphäre gestoßen, welche den Treibhausgaseffekt verstärkt. Für das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele bedarf es neue und innovative Technologien, die erneuerbare Energien für die Wärmeversorgung und den Transport, nutzbar macht. Ein wichtiger Lösungsansatz bei der Defossilisierung ist dabei die Sektorenkopplung, die Strom-, Wärme- und Gasnetze sowie den Mobilitätssektor verbindet.

Lösungsansätze der Defossilisierung

  • Elektrifizierung der Wärmeerzeugung
  • Nutzung Wasserstoff als Brennstoff
  • Verwendung Biomasse als Brennstoff
  • Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff
  • Umwandlung von Industriegasen

Mehr Informationen dazu findest Du hier: Lösungsansätze Defossilisierung

eVergabe.de