nach unten

Schutz der eigenen Leistungen bis zur Abnahme

23.09.2019 (Montag), 10:00 – 14:00 Uhr, Halle (Saale)

Referent Ingo Frohberg

Referent: Ingo Frohberg
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Die VOB/B sagt, Sie sind verpflichtet, Ihre Leistungen bis zur Abnahme zu schützen. Das wissen Sie natürlich. Sie wissen auch, wie teuer es werden kann, wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen. Trotzdem machen Sie es häufig genug nicht. Warum nicht? „Weil es nicht geht.“ ist die typische Antwort von Bauunternehmern auf diese Frage.

„Stimmt, meine Leistungen kann man auch nicht sinnvoll schützen.“, werden Sie vielleicht sagen. Seien Sie versichert, Sie liegen falsch.

Unser Dozent erläutert Ihnen den Hintergrund der Verpflichtung zum Schutz eigener Leistungen und zeigt auf, welche (scheinbar) unerfüllbaren Anforderungen die Rechtsprechung an Sie stellt.
Sodann entwickelt er gemeinsam mit Ihnen Ideen und Lösungsmöglichkeiten.

Am Ende des Seminars werden Sie auf die Frage eines Mitbewerbers „Wie soll ich den bitteschön meine Leistungen schützen?“ antworten können „Das ist doch überhaupt kein Problem.“. 


Montag, 23.09.2019, 10:00 – 14:00 Uhr
eVergabe.de GmbH, Niederlassung Halle (Saale), Universitätsring 6, 06108 Halle (Saale)


Bringen Sie einen oder mehrere Kollegen mit!
Für jede weitere Anmeldung zum Seminar erhalten Sie ab dem 2. Teilnehmer 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Was sind Beschädigungen eigentlich rechtlich?
  • Wer ist dafür zuständig, wer bezahlt also den Schaden?
  • Was bedeutet Gefahrentragung nach VOB oder BGB?
  • Wie schützen Sie Ihre Leistungen vor Beschädigungen?
  • Was passiert, wenn Sie es nicht tun?
  • Was können Sie machen, wenn der Bauablauf einen effektiven Schutz nicht zulässt?
  • Welche Bedeutung haben Bauleistungs- bzw. Bauwesenversicherungen, die der Auftraggeber abgeschlossen hat?

Herr Rechtsanwalt Frohberg ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind neben privaten und öffentlichen Baurecht und dem Architekten- und Ingenieurrecht das Vergaberecht, das Mietrecht, das Erbrecht und das allgemeine Zivilrecht. Darüber hinaus arbeitet er als Mediator. Herr Frohberg ist Mitglied der ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltverein und des Deutschen Baugerichtstages e. V.

eVergabe.de GmbH, Niederlassung Halle (Saale), Universitätsring 6, 06108 Halle (Saale)

Zum Seminar erhalten Sie von uns ein umfangreiches Seminarskript und ein Teilnahmezertifikat. Im Seminarpreis enthalten sind Getränke und ein Imbiss.

Parken
Am Universitätsring stehen nur sehr wenige öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Bitte nutzen Sie folgende Parkplätze oder Parkhäuser:

  • Öffentlicher Parkplatz am Friedemann-Bach-Platz - ca. 5. Minuten Fußweg bis zum Universitätsring 6
  • Parkhaus am Hansering 21 - ca. 7 Minuten Fußweg
  • Parkhaus im Händelkarree (im Navi Dachritzstraße 2 eingeben) - ebenfalls 5 Minuten Fußweg zum Universitätsring

Anreise mit PKW

  • Autobahn A14: Ausfahrt Halle-Peißen, B6 Richtung Halle, dann über Paracelsusstraße, Große Steinstraße bis Joliot-Curie-Platz, rechts auf den Universitätsring
  • Autobahn A38, A143: Ausfahrt Teutschenthal Richtung Halle (Saale), dann weiter auf B80 bis Ausfahrt Zentrum, über Glauchaer Platz, Hallorenring, Robert-Franz-Ring und Moritzburgring bis zum Universitätsring
  • Autobahn A9: Ausfahrt Halle, weiter auf B100 bis Paracelsusstraße, Große Steinstraße und Joliot-Curie-Platz, dann rechts auf den Universitätsring

Anreise mit ÖPVN
Ab Hauptbahnhof Halle (Saale): mit Straßenbahn Linie 2 Richtung Soltauer Straße bis zur Haltestelle Joliot-Curie-Platz, dann ca. 5 Minuten Fußweg Richtung Opernhaus bis zum Universitätsring; mit Straßenbahn Linie 7 Richtung Kröllwitz bis zur Haltestelle Moritzburgring, von hier ca. 3 Minuten Fußweg bis zum Universitätsring 6

Die Reservierung der Teilnehmerplätze erfolgt nach der Reihenfolge der Buchung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen, d. h. bei Anmeldungen, die kürzer als 14 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, ist die Seminargebühr am Veranstaltungstag fällig. Kostenfreie Stornierungen sind bis zwei Wochen vor Seminartermin möglich. Danach ist das volle Entgelt zu entrichten. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Die Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers ist möglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Ausfall eines Dozenten, höherer Gewalt oder gleichartigen Gründen, vorbehalten müssen. Bei Absage erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr.

Preis pro Teilnehmer und Seminar
€ 179
zzgl. gesetzl. MwSt.

Seminaranmeldung

Auftraggeber

Ansprechpartner/in

Teilnehmende Person(en)

Teilnehmer



Alle Auftragnehmer Seminare

Sie interessieren sich für Seminare?

Kundendienst

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

nach oben