eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Was sind EU-Schwellenwerte?

EU-Schwellenwerte bezeichnen bestimmte Auftragswerte, ab denen öffentliche Auftraggeber eine Ausschreibung europaweit ausschreiben müssen. Das EU-Vergaberecht ist in Deutschland im Vierten Teil des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sowie in verschiedenen Vergabeverordnungen (u. a. Vergabeverordnung – VgVSektorenverordnung – SektVOKonzessionsvergabeverordnung – KonzVgV) umgesetzt. Ob es überhaupt anzuwenden ist, ist abhängig davon, ob der Nettoauftragswert der Ausschreibung den jeweiligen sogenannten Schwellenwert erreicht oder überschreitet.


 

Die EU-Schwellenwerte sind in unserem Vergabemanagementsystem AI Vergabemanager hinterlegt und werden bei der vorgeschlagenen Verfahrensart berücksichtigt.                   

Informationen zum AI Vergabemanager

 


Weiterführende Informationen zu EU-Schwellenwerte

In einem Turnus von zwei Jahren wird von der EU-Kommission die Höhe der Schwellenwerte für die Anwendung des EU-Vergaberechts überprüft. Am 18.12.2017 wurden die Durchführungsverordnungen veröffentlicht, mit der diese Änderungen mit Wirkung zum 01.01.2018 vollzogen wurden. Darin sind die Schwellenwerte wie folgt festgesetzt:

  • für Liefer- und Dienstleistungsaufträge Oberer und Oberster Bundesbehörden: 144.000 Euro (bisher 135.000 Euro),
  • für Liefer- und Dienstleistungsaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber: 221.000 Euro (bisher 209.000 Euro),
  • für Liefer- und Dienstleistungsaufträge von Sektorenauftraggebern: 443.000 Euro (bisher 418.000 Euro),
  • für Bauaufträge: 5.548.000 Euro (bisher 5.225.000 Euro),
  • für Konzessionsvergaben: 5.548.000 Euro (bisher 5.225.000 Euro).

Am 29.12.2017 wurden die neuen Schwellenwerte vom BMWi im Bundesanzeiger (deklaratorisch) veröffentlicht, zu finden unter BAnz AT 29.12.2017 B1.


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben