Die Vergabekammer ist eine unabhängige Verwaltungsbehörde, deren Einrichtung durch Bund oder Länder erfolgt. Ihre Zuständigkeit ist in § 159 GWB  geregelt. Sie besteht aus einem Vorsitzenden und zwei Beisitzern. Der Vorsitzende muss die Befähigung zum Richteramt haben, § 157 Abs. 2 S. 3 GWB. Die Nachprüfungskompetenz der Vergabekammern beschränkt sich auf Vergabeverfahren oberhalb der Schwellenwerte.


Zur Liste aller Begriffe

Ein Produkt der SDV Vergabe GmbH

nach oben