Die Absicht eines Öffentlichen Auftraggebers, einen Öffentlichen Auftrag zu vergeben ist entsprechend bekannt zu machen, § 12 VOB/A bzw. § 12 VOL/A. Bei den Vorschriften über die Vergabebekanntmachung handelt es sich nicht um reine Formvorschriften, sondern um Ordnungsbestimmungen, die die Transparenz des grenzüberschreitenden Wettbewerbs in der EG fördern und die ungerechtfertigte Bevorzugung von Unternehmen durch die Vergabestellen des eigenen Landes erschweren sollen.


Zur Liste aller Begriffe

Ein Produkt der SDV Vergabe GmbH

nach oben