eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Was ist die Verfügbarkeitserklärung?

Die Verfügbarkeitserklärung bezeichnet im Vergabeverfahren einen Nachweis über Zugriffsrechte auf externe Mittel. Der Bieter erklärt in Übereinstimmung mit einem zusätzlichen Unternehmen, dass dieser auf die Kapazitäten des externen Unternehmens zugreifen darf, um die in der Leistungsbeschreibung geforderten Positionen zu liefern.

Das Unternehmen, welches die Kapazitäten freigibt, wird zu einem Nachunternehmer. Dadurch können kleinere Unternehmen an Ausschreibungen teilnehmen, die für sie sonst unerreichbar wären. Folglich wird ein besserer und gerechterer Wettbewerb gefördert. Das Vergaberecht hat den Grundsatz, gerecht und fair die Aufträge und deren Vergabe zu gewährleisten.

 


 

Suchen Sie einen geeigneten Subunternehmer?

Jetzt Unternehmen finden


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben