eVergabe.de – Aktuell. Schnell. Einfach.

Was ist VSVgV?

VSVgV ist die Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit. Sie ist eine Rechtsverordnung der Bundesregierung und regelt die Vergabe bestimmter Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge oberhalb der EU-Schwellenwerte in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit.

 


 

Die Vergabe nach VSVgV in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit ist mit dem AI Vergabemanager und eVergabe.de möglich.

Informationen zum AI Vergabemanager

 


Weiterführende Informationen zu VSVgV

Die VSVgV ist seit dem 19. Juli 2012 in Kraft. Sie enthält spezielle Regelungen für die Vergabe in den sicherheitsrelevanten Bereichen, so zum Beispiel den Schutz von Verschlusssachen (§ 7), die Versorgungssicherheit (§ 8) und die Unterauftragsvergabe (§ 9). Die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen erfolgt im nicht offenen Verfahren oder im Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb. In begründeten Ausnahmefällen ist ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb oder ein wettbewerblicher Dialog zulässig (§ 11).

Die VSVgV tritt für Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich an die Stelle der VgV sowie der Vergabe- und Vertragsordnungen. Bei der Vergabe von Bauaufträgen wird sie ergänzt durch Abschnitt 3 der VOB/A.


Glossar (Lexikon)

Erfahren Sie mehr über eVergabe.de!

Rufen Sie uns an:

  0351 41093-1444

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Unsere Kundenberater/innen helfen Ihnen gerne weiter.

nach oben